BGF in der Praxis


Jedes Konzept ist so einzigartig wie das Unternehmen was es durchführt.


Betriebliche Gesundheitsförderung ist genauso individuell wie jedes Unternehmen und jeder Mitarbeiter. Um nachhaltige Erfolge und eine Veränderung des Gesundheitsbewusstseins zu erzielen empfiehlt es sich themenspezifische Projekte im Unternehmen durchzuführen.

 

Diese können unter anderem aus Vorträgen, Workshops, Screenings, Kursangeboten oder Events bestehen und sollten individuell an die Zielgruppe angepasst werden.

Gemeinsam erarbeiten wir das für Sie optimale Projekt, mit dem wir die Gesundheitsressourcen Ihrer Mitarbeiter aufbauen und einen Mehrwert für das gesamte Unternehmen schaffen.

 

 

Im Folgenden finden Sie einige Beispiele der Projektgestaltung.



Projekte aus der Praxis.


  • Ergonomie und Rückengesundheit

    Rückenschmerzen - ein zentrales Thema der heutigen Zeit. Rund 80% der Bevölkerung leiden mindestens ein Mal in ihrem Leben unter Rückenschmerzen. Risikofaktoren zur Entstehung von Rückenschmerzen sind unter anderem psychischer Stress, einseitige Belastungen und fehlende körperliche Aktivität.

     

    Insbesondere die körperliche Aktivität spielt beim Thema Rückengesundheit eine besonders große Rolle, da sie Rückenschmerzen vermeiden, einer Chronifizierung vorbeugen oder die Chance auf Regeneration erhöhen kann. Ein kräftiges Muskelkorsett, eine große Beweglichkeit und ein gutes Körpergefühl stärken und schützen den eigenen Rücken und dienen in Kombination mit ergonomisch korrektem Verhalten einem beschwerdefreien Alltag.

     

    Dieses Projekt dient dem Aufzeigen von Gesundheitsressourcen, der Wissensvermittlung sowie dem Training der körperlichen Fähigkeiten und beinhaltet folgende Bausteine:

    • Einleitender Vortrag zum Thema Rückengesundheit
    • Eingangstest (Anamnese, Mobilisations- und Dehnungstests, Muskelfunktionsprüfungen)
    • Workshop mit dem Schwerpunkt „Ergonomie im Alltag“
    • Präventionskurs „Rücken PhysioFit“ nach §20 SGB V
    • Ausgangstest (Anamnese, Mobilisations- und Dehnungstests, Muskelfunktionsprüfungen)
    • Gesamtauswertung des Projekts
    • Empfehlung für weiterführende Maßnahmen
  • Ruhe und Kraft finden

    Unser Berufs- und Privatleben wir immer schnelllebiger. Die Anforderungen und Erwartungen an den Einzelnen werden immer größer, was nicht zu letzt unsere Gesundheit negativ beeinflussen kann. In diesem Projekt wird theoretisch und praktisch vermittelt, wie wir durch einfache Routinen, Techniken und ein bewussteres Leben schnell und ohne großen Aufwand Ruhe und Kraft finden können. Denn dieser Gegenpol zur allgemeinen Alltagssituation ist ein zentraler Aspekt gesund und leistungsfähig zu sein!

     

    Um trotz der schnelllebingen Zeit Ruhe und Kraft zu gewinnen kombiniert dieses Projekt neben einem Vortrag und einem Eingangstest das Achtsamkeits- und Biofeedbacktraining.

    Beim Achtsamkeitstraining geht es um die besondere Qualität die Aufmerksamkeit und das Bewusstsein auf den Augeblick zu richten. Ziel ist es Ihre Handlungen mit allen Sinnen wahrzunehmen und den Moment bewusst zu erleben.

    Beim Biofeedback-Training geht es darum, sein vegetatives Nervensystem gezielt zu trainieren und die Stressregulation zu optimieren. Das Vegetativum steuert alle Prozesse im Körper die nicht bewusst angesteuert werden können, wie etwa den Herzschlag.

     

    Das Projekt beinhaltet folgende Bausteine:

    • Vortrag zum Thema „Ruhe und Kraft finden“
    • Eingangstest mit dem Stresspiloten und einem Fragebogen zur aktuellen Stressbelastung
    • 10-wöchige Trainingsphase mit dem Biofeedbacksystem
    • 10-wöchiger Kurs Achtsamkeitstraining
    • Ausgangstest mit dem Stresspiloten und einem Fragebogen zur aktuellen Stressbelastung
    • Gesamtauswertung des Projekts
    • Empfehlung für weiterführende Maßnahmen
  • Einrichtung von Sporträumen und Fitnessstudios

    Sie möchten in Ihrem Unternehmen einen gesonderten Trainingsraum anbieten? Sie brauchen Unterstützung bei der Auswahl von Kleingeräten oder möchten ein vollständiges Fitnessstudio speziell für Ihre Mitarbeiter ins Leben rufen?

     

    Wir beraten Sie gerne mit Erfahrung und Kompetenz bei der Implementierung des Trainingsraums, unterstützen Sie bei allen organisatorischen Aufgaben, schulen die verantwortlichen Personen und betreuen auf Wunsch den Trainingsraum zu definierten Zeiten. Sprechen Sie uns einfach an!

  • Fit im Schichtdienst

    Die Erfindung des elektrischen Lichts hat dazu beigetragen, dass der Mensch nicht mehr daran gebunden ist, nachts zu schlafen und tagsüber zu arbeiten - die innere Uhr ist aber nach wie vor auf diesen Rhythmus eingestellt. Für den Körper, die Psyche und das soziale Leben stellt Schichtdienst somit eine Ausnahmesituation dar – umso wichtiger ist es auf diese Situation optimal vorbereitet zu sein.

     

    Bewegung und Sport sind entscheidende Faktoren, um Stress abzubauen und die Belastbarkeit zu steigern. In Kombination mit einer gesunden Ernährung kann sowohl die Gesundheit und das Wohlbefinden erhalten und gesteigert, als auch Krankheitsraten reduziert werden.

     

    Da Schichtarbeit und Gesundheitsförderung teilweise schwer zu vereinen sind, ist es wichtig, das Angebot optimal auf den Schichtdienst auszurichten und an das jeweilige Mitarbeiterklientel anzupassen. Dieses Projekt wird modular und flexibel an Ihre Bedürfnisse angepasst und besteht aus theoretischen und praktischen Einheiten zu gesundheitsrelevanten Themen sowie einem Eingangs- und Ausgangstest.

  • Aktiv Express

    Neue Energie tanken, den Stoffwechsel auf Trab bringen und einen Ausgleich zu den oft einseitigen Belastungen des Alltags schaffen - das alles ist im Rahmen des Aktiv-Express möglich. Der Aktiv-Express bietet Aktive Pausen direkt am Arbeitsplatz.

     

    Über verschiedene Kleingeräte wie Therabänder, Pilatesbälle, Brasils oder Igelbälle wird jede Aktive Pause abwechslungsreich und effektiv gestaltet.

     

    In der gemeinsamen Umsetzung als Gruppe fördert der Aktiv-Express nicht nur die eigene Gesundheit und das Wohlbefinden, sondern auch den Teamzusammenhalt und die Zusammenarbeit in der Gruppe.

  • Bewegte KiTa

    Der Erzieheralltag ist sowohl körperlich als auch psychisch sehr anspruchsvoll. Es gibt vielfältige Arbeitsbelastungen, die sich negativ auf Gesundheit und Wohlbefinden, Arbeitszufriedenheit und Leistungsbereitschaft auswirken können. So ist der Alltag geprägt von ständiger Aufmerksamkeit für die Kinder, Lärm und körperlicher Anstrengung.

     

    Damit Erzieherinnen und Erzieher ihre Tätigkeit ohne Beschwerden und über einen langen Zeitraum ausüben können, spielt die Gesundheitsförderung eine entscheidende Rolle. Ob körperliche Aktivität, Stressbewältigung oder Kommunikationstraining - diese und weitere Themen fördern die Gesundheit und das Wohlbefinden und sind Inhalt dieses Projekts.

     

    Das Projekt besteht aus einem einleitenden Vortrag, verschiedenen Workshops zu gesundheitsrelevanten Themen, Screenings und auf Wunsch einem Präventionskurs nach §20 SGB V.