Screenings


Gesundheitsressourcen erkennen.


Um gesund, sicher und effektiv den Einstieg in die sportliche Aktivität zu finden, das bisherige Training zu optimieren oder den Trainingseffekt zu kontrollieren, bieten unsere Screenings die Möglichkeit, Kenntnisse über den aktuellen Gesundheitszustand und die körperliche Belastbarkeit zu erhalten.

 

Über verschiedene Screeningverfahren und das Aufzeigen der eigenen gesundheitlichen Ressourcen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung werden gezielte Empfehlungen zur Erhaltung und Verbesserung der eigenen Gesundheit möglich.  



Screening-Übersicht


Screening: Rückenchec, BGM

Rückencheck


Der Bewegungsapparat ist ein überaus komplexes Organsystem und sorgt in seiner Gesamtheit für die Aufrechterhaltung der Körperform sowie die Durchführung von zielgerichteten Bewegungen. Um Bewegungen kontrolliert, zielgerichtet und in einem großen Bewegungsausmaß durchführen zu können und zeitgleich Erkrankungen und Haltungsschäden vorzubeugen sind eine kräftige Muskulatur und eine große Beweglichkeit Voraussetzung.

Der Rückentest zeigt den aktuellen Ist-Zustand auf und macht dem Teilnehmer die eigenen Ressourcen bewusst. Auf Basis dieses Rückentests sind gezielte Empfehlungen für gesundheitsförderliche Maßnahmen möglich.


Infoflyer Rückencheck
Screening: Körperstrukturanalyse, BGM

Körperstrukturanalyse


Die Körperstrukturanalyse ermöglicht auf einfache Art und Weise das Verhältnis von Muskeln, Wasser, Fett und fettfreier Masse zu bestimmen und bildlich darzustellen. Es handelt sich hierbei nicht um eine Fettwaage, sondern um ein wissenschaftlich fundiertes Analyseverfahren mit Hilfe von Wechselstrom.

Die erhaltenen Ergebnisse werden mit wissenschaftlich abgesicherten Normalwerttabellen in Verbindung gesetzt und eingeordnet. Anhand der erhaltenen Werte kann eine Aussage über den Gesundheits- und Ernährungszustand getroffen werden und gezielte Empfehlungen für gesundheitsförderliche Maßnahmen sind möglich.


Infoflyer Körperstrukturanalyse

Screening: Sitzpas, BGM

Sitzpass


Eigentlich ist Sitzen kein wirkliches Problem. Man nimmt Platz, um nach einiger Zeit wieder aufzustehen. Allerdings ist die Zeitspanne zwischen dem Hinsetzen und dem Aufstehen in der modernen Gesellschaft immer größer geworden. Der Mensch ist für die Bewegung geschaffen, ohne Bewegung leidet nicht nur das Herz-Kreislauf-System, vor allem degeneriert auch der Stütz- und Bewegungsapparat.

Aufgrund der Arbeitsbedingungen lassen sich lange Sitzphasen jedoch häufig nicht vermeiden. Somit ist es umso wichtiger, die Arbeitsumgebung optimal an den eigenen Körper anzupassen und den Alltag möglichst aktiv zu gestalten. Der Sitzpass zeigt dem Einzelnen, wie der eigene Bürostuhl optimal genutzt und der Arbeitsplatz gesundheitsförderlich gestaltet werden kann! Zusätzlich werden dem Teilnehmer individuelle Übungen zur Lockerung und Kräftigung der Muskulatur gezeigt.


Infoflyer in Kürze verfügbar
Screening: Stresspilot / HRV-Messung, BGM

Stresspilot / HRV-Messung


In Ruhephasen schlägt das Herz gleichmäßig und langsam, bei Stress und Anstrengung dagegen schneller. Aber wie schnell erholt sich der Organismus nach einem Stresszustand, in dem das Herz schneller schlägt, der Puls rast, die Atmung vertieft ist und der Magen verrückt spielt? Normalerweise besitzt der Mensch eine natürliche Fähigkeit den eigenen Herzschlag situationsabhängig zu regulieren.

Durch beispielsweise regelmäßigen Stress oder Ärger kann diese Funktion jedoch aus dem Gleichgewicht gebracht werden. Die Folge ist eine Einschränkung der Regenerationsfähigkeit des gesamten Körpers. Der Stresspilot zeigt an Hand des Herzschlages, in Kombination mit einem vorgegebenen Atemrhythmus, diese persönliche Regenerationsfähigkeit und die situationsgerechte Anpassung der Herzschlages. Auf Basis dieser Herzratenvariabilitätsmessung sind gezielte Empfehlungen für Maßnahmen möglich.


Infoflyer Stresspilot / HRV-Messung

Screening:Präventionscheck, BGM

Präventions-Check


Der Präventions-Check ermöglicht einen gesunden, sicheren und effektiven Einstieg in die sportliche Aktivität oder eine Optimierung des bisherigen Trainings. Über verschiedene Analysepoints erhält der Teilnehmer wichtige Kenntnisse über den aktuellen Gesundheitszustand und die körperliche Belastbarkeit.

Durch das Aufzeigen der eigenen gesundheitlichen Ressourcen in den Bereichen Bewegung, Ernährung und Entspannung werden gezielte Empfehlungen zur Erhaltung und Verbesserung der eigenen Gesundheit möglich. Der Gesundheits-Check richtet sich sowohl an Gesundheits- und Sporteinsteiger als auch an aktive Sportler.

Die Zusammensetzung der verschiedenen Module kann an Ihr Unternehmen angepasst werden!


Infoflyer Präventionscheck
Screening: IPN-Test, BGM

IPN-Test


Der IPN-Test (IPN=Institut für Prävention und Nachsorge, Köln) dient der Bestimmung der kardiovaskulären Leistungsfähigkeit. Mit Hilfe der Ergebnisse wird der aktuelle Leistungszustand in eine 5-stufige Skala eingeteilt und bewertet. Zudem werden individuelle Trainingsherzfrequenzen für ein Ausdauertraining gegeben.

Der IPN-Test ist ein Stufentest am Ergometer, bei dem auf Basis der individuellen Angaben das Belastungsschema und die Zielherzfrequenz an die einzelne Person optimal angepasst werden. Sowohl Bewegungseinsteiger als auch Ausdauertrainierte können von diesem Test profitieren. Auf Basis der erhaltenen Ergebnisse werden gesundheitsförderliche Maßnahmen empfohlen und Tipps für das persönliche Training gegeben.


Infoflyer IPN-Test

Screening: Functional Movement Screen, BGM

Functional Movement Screen


Der „Functional-Movement-Screen“ ist ein standardisiertes Testverfahren aus Amerika. Er betrachtet nicht nur die Funktion der einzelnen Muskelpartieren, sondern fokussiert sich auf das ganzheitliche System.

Mit dem FMS überprüfen wir die wichtigsten konditionellen Fähigkeiten zur Erfassung potentieller Verletzungsrisiken und ineffizienter Bewegungsmuster. Stärken und Schwächen können so erkannt sowie Empfehlungen gegeben werden.


Infoflyer in Kürze verfügbar
Screening: Laufanalyse, BGM

Laufanalyse


Bei der Laufanalyse wird mit mechanischen Hilfsmitteln, wie Laufband, Videokamera und Aufzeichnungsgerät, der Laufstil bewertet und Laufschwächen eindeutig aufgezeigt. Anhand der so gewonnenen Erkenntnisse wird eine individuelle Empfehlung hinsichtlich Schuhwerk, Laufstil und Muskelaufbau möglich.

Die Laufanalyse ist sowohl für Laufanfänger als auch für sportliche Läufer sehr gut geeignet. Die Durchführung erfolgt mit einem Kooperationspartner der REVITALIS GmbH.


Infoflyer in Kürze verfügbar